ApfelaufHand Apfelsaft von der Streuobstwiese

Auf der Streuobstwiese ist was los. Dort gibt es- neben den Schafen noch viele wildlebende Tiere und Pflanzen, die wir sonst nirgendwo mehr finden. Denn hier wird nicht geackert und gedüngt. Doch am meisten interessieren uns die unterschiedlichen Obstbäume. Wir sammeln im Herbst das Fallobst auf, waschen und vierteln die Äpfel und Birnen, schreddern sie klein und quetschen mit der Saftpresse den süßen Saft aus dem Fallobst heraus. Der schmeckt herrlich – so richtig nach Sommer.

Das Thema Streuobstwiese kann auch als saisonbegleitendes Thema angeboten werden. Siehe dort.

Kita, Kl. 1. - 10., BBS, Erw.
Dauer 3 Std.
Kosten 7 € pro Person